CINEBLOG

Diese 5 Faktoren machen einen Film erfolgreich

13.04.2017, 0 KOMMENTARE

Filme sind hochkomplexe Konstrukte. Die Kunst besteht darin, sie einerseits als emotionale Produkte, anderseits als wirtschaftliche Güter zu verstehen. Insofern wäre die rein künstlerische Bewertung eines Filmes genauso falsch, wie die rein wirtschaftliche Bewertung. Wer also mit Filmen Geld verdienen möchte, der muss die gesamte Bandbreite betrachten. Wir haben für Sie die 5 wichtigsten Faktoren zusammengestellt, anhand derer Sie das Erfolgspotential einschätzen können:

5. Guter Verleih / Vertrieb

Die Verleiher bzw. Vertriebe sind die Firmen, die den Film tatsächlich in die Kinos bringen und auf DVD/VoD und im Weltvertrieb auswerten. Sie planen die Marketingkampagne und investieren in die Herausbringungskosten (sog. P&A). Die großen Verleiher/Vertriebe haben verständlicher Weise mehr Durchschlagspower, als die Kleinen und Mittelständischen. Dennoch kann gerade ein kleiner Verleih/Vertrieb manchmal für einen Film besser geeignet sein, wenn er sich dafür umso sorgfältiger und individueller um die Herausbringung kümmert. Achten Sie darauf, ob der Verleih/Vertrieb zu dem Filmprojekt, in das sie investieren, passt.

4. Exzellentes Team

Film ist immer Teamarbeit. Von der ersten Idee an bis hin zur Postproduktion sind bis zu 100 Personen und mehr beschäftigt. Jeder trägt seinen Teil bei. Die Arbeit des Fahrers oder des Requisiteurs ist dabei nicht weniger wichtig, wie die des Regisseurs oder der Schauspieler. Jeder muss sein Bestes geben, um am Ende ein großartiges Produkt zu liefern. Die Exzellenz des Teams ist Voraussetzung für die Exzellenz des Filmes.

3. Produzent mit Vision

An der Spitze des Teams steht der Produzent. Er als einziger begleitet die Produktion durch alle Wertschöpfungsstufen hindurch. Daher ist es auch derjenige, der die gesamte Klaviatur der Filmherstellung beherrschen muss. Ein herausragender Produzent stellt seine Arbeit stets in den Dienst der Vision, des „Big Pictures“. Er muss kreativ und kaufmännisch zugleich denken.

2. Perfekter Cast

Der Cast, die Schauspieler, sind das Aushängeschild eines jeden Filmes. Sie „transportieren“ die Geschichte auf die Leinwand und sie sind es auch, mit denen sich die Zuschauer identifizieren. Ihr Bekanntheitsgrad kann zum Erfolg eines Filmes beitragen. Noch wichtiger ist allerdings, die Authentizität und die Passgenauigkeit auf die für sie vorgesehenen Rollen.

1. Ein gutes Drehbuch, ein gutes Drehbuch, ein gutes Drehbuch

Schon Alfred Hitchcock hatte einmal gesagt, des es für einen guten Filme genau drei Dinge braucht: Erstens ein gutes Drehbuch, zweitens ein gutes Drehbuch und drittens ein gutes Drehbuch. Gemeint sind damit die herausragende Idee, das Thema, die Story, Dramaturgie, Spannungsbögen und Figuren. Ein gutes Drehbuch ist die Grundlage von allem und bietet erst den Nährboden, wir den weiteren Erfolg. Dabei muss man differenzieren, dass das Drehbuch eines großen Blockbusters einer anderen Logik folgen muss, wie das eines künstlerisch anspruchsvollen Arthouse-Filmes. Die Qualität eines Drehbuches liegt also nicht unbedingt im persönlichem Geschmack, sondern vielmehr in der optimalen Struktur passend zum jeweiligen Genre und Zielgruppe.

Kommentar schreiben

Sie müssen sich erst einloggen, um Kommentare schrieben zu können.

Das könnte Dich auch interessieren:

MIT "199 KLEINE HELDEN" GEHT ERSTMALS EINE TV-SERIE AN DEN START

18.03.2017, 0 KOMMENTARE

Amazon startet mit "You Are Wanted" seine erste eigenproduzierte Serie in Deutschland. Netflix legt mit seiner Eigenproduktion "Dark" nach. Sky D...

WEITERLESEN

KÖNIG LAURIN RÄUMT AB

30.06.2016, 0 KOMMENTARE

Die vergangen Wochen müssen Matthias Lang (Regisseur), Felix von Poser (Produzent) und ihrem gesamten Team wie im Traum vorgekommen sein. Ein seh...

WEITERLESEN

KÖNIG LAURIN IST NOMINIERT FÜR DEN GOLDENEN SPATZ IN GERA!

09.06.2016, 0 KOMMENTARE

Das Deutsche Kinder-Medien-Festival Goldener Spatz ist ein Filmfestival für Kinderfilm und -fernsehen, das in Gera und seit 2003 auch in Erfurt s...

WEITERLESEN